5 Tipps für mehr organischen Traffic auf LinkedIn

5 Tipps, um mehr organischen Traffic auf deine LinkedIn-Unternehmensseite zu bringen

Da LinkedIn mehr als 50 % des gesamten sozialen Traffics auf B2B-Webseiten und -Blogs ausmacht, ist diese soziale Plattform ein wichtiger Bestandteil jeder B2B-Content-Marketing-Strategie. Lies hier weiter, wenn du mehr Traffic auf LinkedIn erhalten möchtest, ohne dafür Geld auszugeben.

Engagierte, aktive Mitarbeiter auf dem Kanal können bei der Lead-Pflege und dem Aufbau von Beziehungen helfen. Wenn du jedoch den Traffic von LinkedIn auf deine Webseite lenken möchtest, benötigst du eine LinkedIn-Unternehmensseite.

Sobald deine Unternehmensseite eingerichtet wurde, kannst du mit strategischen Inhalten und Taktiken zur Mitarbeiterbindung organischen Traffic auf deine Seite lenken und dein Publikum aufbauen.

Schauen wir uns zunächst die Bedeutung von Unternehmensseiten an:

 

Die Stärken und Schwächen von LinkedIn-Unternehmensseiten

Unternehmensseiten tragen nicht nur dazu bei, die Glaubwürdigkeit deines Unternehmens zu stärken (obwohl sie auch dafür wichtig sind). Mit deiner Unternehmensseite kannst du:

  • Links zu Mitarbeiterseiten setzen
  • Offene Stellen veröffentlichen und Talente rekrutieren
  • Gesponserte Inhalte veröffentlichen
  • Inhalte mit Rich Media und Links erstellen
  • SEO-Maßnahmen unterstützen

Andererseits können einige Funktionen auf einer Unternehmensseite nicht verwendet werden. Diese schließen ein:

  • Keine Verbindung mit persönlichen Profilen
  • Keine Interaktion mit den Inhalten anderer Personen (ausser deiner verfolgten Hashtags)
  • Du kannst keine Nachrichten senden
  • In der Regel weniger Engagement und Reichweite

 

Optimiere deine Unternehmensseite

Es mag zwar verlockend sein, deinen Firmennamen und dein Logo auf einer Seite zu platzieren, es ist jedoch wichtig, dein Profil vollständig einzurichten. Seiten mit vollständigen Informationen erhalten 30 % mehr wöchentliche Aufrufe als unvollständige Seiten.

Wenn du deine Unternehmensseite erstellst oder aktualisierst, schließe folgende Punkte ein:

  • Logo: Firmenseiten mit Logos erhalten 6x mehr Besuche.
  • Titelbild: Wenn du Hilfe bei der Erstellung benötigst, bietet Canva kostenlose, benutzerfreundliche Vorlagen.
    Lies mehr dazu: So gestaltest du Social Media Grafiken mit Canva
  • Unternehmensbeschreibung: Google zeigt bis zu 156 Zeichen dieses Textes in der Vorschau an, also achte darauf, relevante Keywords in den ersten Sätzen unterzubringen.
  • Standort: Durch das Hinzufügen deines Standortes erfahren potenzielle Kunden und Mitarbeiter genau, wo du dich befindest.
  • Benutzerdefinierte Schaltfläche: Jede Unternehmensseite erhält eine benutzerdefinierte Schaltflächenoption. Du hast die Wahl zwischen „Webseite besuchen“, „Kontakt“, „Weitere Informationen“ und „Anmelden oder Registrieren“. Diese Schaltfläche sollte strategisch verwendet werden. Viele Unternehmen verwenden normalerweise „Website besuchen“, aber vor einer Veranstaltung kannst du z.B. den Button auf „Anmelden oder Registrieren“ aktualisieren.
  • Hashtags setzen

Vergiss nicht, dein Team zu ermutigen, ihre eigene Profilseite mit deiner Unternehmensseite zu verknüpfen. Dies hilft, ihre Kontaktverbindungen zurück zu deiner Seite zu bringen. Während sie die Aktualisierungen vornehmen, erinnere sie auch daran, ihre persönliche Profilseite ebenfalls zu optimieren.

 

Poste hochwertige Inhalte und poste konsequent

Unternehmen, die wöchentlich posten, haben doppelt so viel Engagement für ihre Inhalte als andere, die nur unregelmäßig posten. Deshalb empfehlen wir dir, regelmäßig qualitativ hochwertige Inhalte zu veröffentlichen.

Aber was bedeutet hochwertiger Content?

Im Laufe der Zeit werden dir deine Analysen zeigen, welche Inhalte das Engagement fördern.

Wenn du keine Daten hast, mit denen du beginnen kannst, gibt „LinkedIn Marketing Lösungen“ Einblicke darüber, welche Inhalte gut funktionieren.

Laut „LinkedIn Marketing Lösung“ haben Beiträge mit Fotos 2x mehr Kommentare als Beiträge ohne Fotos. Wenn du Zugriff auf Videoinhalte hast, solltest du diese testen. Beiträge, die Videos verwenden, haben sogar 5x mehr Engagement als Beiträge ohne Videos. Außerdem erhalten Live-Videos 24x mehr Engagement als herkömmliche Veröffentlichungen.

 

Lasse uns gucken, was gute Beiträge ausmachen, um den organischen Traffic auf LinkedIn zu steigern:

  • Medien: Der Beitrag verwendet ein auffälliges Bild, das das Engagement fördert.
  • Getaggte Unternehmen: Der Beitrag markiert an dem Projekt beteiligte Unternehmen, was zu Interaktionen dieser führt und zum Teilen des Beitrags.
  • Hashtags: Durch die Verwendung einer Mischung aus relevanten Hashtags gewinnst du Markenwiedererkennung und machst deine Inhalte für deine Zielgruppe sichtbarer.
  • CTA: Du musst einen Call-to-Action verwenden, um deiner Zielgruppe zu sagen, was sie nun tun sollen. Einige gängige CTA’s sind der Besuch eines Blog-Posts, das Stellen einer Frage, auf die die Leute in den Kommentaren antworten können, die Verwendung der Umfragefunktion oder das Bitten, deinen Beitrag mit „Gefällt mir“ zu bewerten.

 

Ermutige deine Mitarbeitern, sich mit deinem Unternehmen und den Inhalten auf LinkedIn zu beschäftigen, um mehr Traffic zu bekommen

Menschen wollen mit anderen Menschen in Kontakt treten. Obwohl es, technisch gesehen, nur eine Person hinter deiner Unternehmensseite geben kann.

Eine effektive Möglichkeit, den Traffic auf deine LinkedIn-Unternehmensseite zu lenken, besteht darin, deine Mitarbeiter zu ermutigen, sich mit deinen Inhalten zu beschäftigen. Das mag einfach klingen, aber es steckt mehr dahinter, als nur bei deiner nächsten Zoom-Anruf für alle Unternehmen zu sagen: „Bitte engagiere dich mit unserer LinkedIn-Seite“.

Entscheide dich dazu, Folgendes zu implementieren:

  • Verwende die Schaltfläche „Mitarbeiter benachrichtigen“

Ist dir schon einmal der kleine Button oben in deinem neuen Beitrag aufgefallen, auf dem „Mitarbeiter benachrichtigen“ steht?

Dies ist eine effektive Möglichkeit, relevante Updates mit deinen Mitarbeitern zu teilen. Wenn du auf den Button klickst, sendet LinkedIn eine Benachrichtigung an alle Mitarbeiter. Das ist auch ein weiterer Grund, dein Team zu ermutigen, ihre persönlichen Profile mit deiner Unternehmensseite zu verknüpfen.

LinkedIn möchte, dass diese Option sparsam verwendet wird, daher kannst du die Versendung nur einmal pro Woche verwenden.

 

Markiere Mitarbeiter in relevanten Beiträgen

Du kannst auch Mitarbeiter in Beiträgen markieren. Stelle jedoch sicher, dass dies für den Beitrag auch sinnvoll ist und du die Berechtigung hast, diese Mitarbeiter zu markieren.

Indem du sie markierst, ist es umso wahrscheinlicher, dass sie mit dem Beitrag interagieren oder ihn teilen. Außerdem ermutigt es widerum deren Netzwerk, mit diesem Beitrag zu interagieren und dein Unternehmensprofil zu besuchen.

 

Gib deinen Mitarbeitern Zeit, um LinkedIn zu nutzen

Wenn du deinen Mitarbeitern mit Kundenkontakt die Möglichkeit gibst, täglich 10 bis 15 Minuten auf LinkedIn aktiv zu sein, werden sie sich mit den Inhalten deines Unternehmens beschäftigen. Dies gibt ihnen auch Zeit, mit anderen zu interagieren und sich als Vordenker zu positionieren.

 

Folge Community-Hashtags

Wie bereits erwähnt, sind deine Möglichkeiten, sich über ein Unternehmensprofil mit anderen zu verbinden, begrenzt. Eine Möglichkeit, dies zu umgehen, besteht darin, Community-Hashtags zu folgen.

Suche beim Einrichten oder Bearbeiten deines Profils nach dem Abschnitt Community > Hashtags. Hier kannst du deinem Firmenprofil bis zu drei Hashtags hinzufügen. Diese sind extrem wichtig.

Als Unternehmen hast du nur die Möglichkeit, Beiträge zu sehen und darauf zu antworten, die diese Hashtags verwenden. Wenn ein Beitrag unter einem dieser Hashtags im Trend liegt, erhalten Seitenadministratoren eine Benachrichtigung. Auf diese Weise kannst du als deine Marke auf diesen Beitrag reagieren.

Da du nur bis zu drei Hashtags gleichzeitig auswählen kannst – und ja, wir empfehlen dir, alle drei zu verwenden – ist es wichtig, bewusst vorzugehen. Wenn du dir nicht sicher bist, welche drei du verwenden sollst, kannst du sie auch im Laufe der Zeit testen und austauschen.

 

Verwende beim Posten die Zielgruppenfunktion, um deinen Traffic auf LinkedIn zu steigern

So wie du mit einem gesponserten LinkedIn-Beitrag eine Zielgruppe ansprechen kannst, kannst du auch mit einem LinkedIn-Update eine bestimmte Zielgruppe ansprechen. Diese Funktion ist nur für Unternehmensseiten mit mehr als 300 Followern verfügbar.

Indem du mit hyperfokussierten Inhalten eine spezifischere Untergruppe deines Publikums ansprichst, erhöhst du die Wahrscheinlichkeit, organischen Traffic auf LinkedIn zu erzielen. Dieses Engagement wird im Feed deiner Follower-Verbindungen angezeigt und führt sie auf deine Seite. Dies bringt deinen Inhalten und deiner Seite letztendlich neue potenzielle Follower.

Um diese Funktion zu verwenden, klicke auf „Post starten“. Unter deinem Firmennamen befindet sich ein standardmäßiges Dropdown-Menü mit der Aufschrift „jeder“. Wenn du darauf klickst, kannst du eine Option auswählen, um deine Zielgruppe zu definieren.

Wenn es um das Targeting geht, hast du eine Vielzahl von Optionen. Denke daran, dass deine geschätzte Zielgruppe bei etwa 300 Personen bleiben muss, um überhaupt die Option der Zielgruppe verwenden zu können. Wenn du dich also zu stark eingrenzt, kannst du diese Funktion möglicherweise nicht verwenden.

Stelle sicher, dass du es mit diesem Tool nicht übertreibst. Wenn du diese Option in jedem Beitrag verwendest, riskierst du eine Sperrung deines Accounts.

 

Fange einfach an, um deinen organischen Traffic auf LinkedIn zu steigern

Marketing und Traffic auf LinkedIn
Jetzt hier gratis downloaden!

Wenn du organischen Traffic auf die LinkedIn-Seite eines Unternehmens lenken möchtest, ist der Einstieg ein langer Weg. Konsequentes Posten und das Ermuntern deines Teams, sich LinkedIn zu engagieren, kann eine große Wirkung haben, während du die anderen Details bearbeitest.

Wenn du immer noch Schwierigkeiten hast, wo du anfangen sollst, oder vielleicht hast du bereits begonnen, aber dein Traffic auf LinkedIn steigt nicht weiter an, kannst du dir hier das kostenlose Ebook für LinkedIn downloaden.

Es ist nicht nur ein Ebook. Es wird dich und dein Unternehmen extrem voran bringen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.